Blog @ Tel6.TV - Telefonsex in Deutschland

Selbstbefriedigung (Masturbation)

Formen der Masturbation

Im häufigsten Fall handelt es sich bei der Masturbation um eine geschlechtliche Selbstbefriedigung, also eine Form der Autosexualität. Eine Masturbation kann jedoch auch an und durch andere Personen ausgeführt werden. Neben der häufigsten Form der Masturbation durch die Benutzung der Hand als Stimulationswerkzeug gibt es auch verschiedene Sexspielzeuge und Masturbationshilfen, die zur Unterstützung der Masturbation eingesetzt werden können.

Die Masturbation stellt gemeinsam mit dem Geschlechtsverkehr die häufigste Form sexueller Aktivitäten dar. Auch als Sexpraktik gemeinsam mit dem Partner ist sie beliebt, da bei vielen Menschen durch die Beobachtung des masturbierenden Partners die sexuelle Erregung gesteigert wird. Sie stellt eine Möglichkeit des - Safer Sex dar.

Die Etymologie des Wortes ist nicht sicher geklärt. Am plausibelsten scheint die lateinische Herkunft aus der Vorsilbe - mas- (- männlich) mit dem Stammwort - turbare (- stören, heftig bewegen); eine stark moralisierende und kirchennahe, aber unetymologische Deutung ergibt sich mit der aus dem Mittellatein schwach belegbaren Ableitung von lateinisch manustupratio (von manus - Hand und stuprum - Unzucht). In dieser Form wird der Begriff häufig als - Befleckung, Unzucht mit der Hand übersetzt. 

Selbstbefriedigung spielt zum Beispiel beim Telefonsex eine wichtige Rolle. Entgegen früherer und landläufig weit verbreiteter Ammenmärchen macht Mastrubieren nicht blind. 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s