Telefonsex Blog

Novizin der bizarren Lust

Novizin der bizarren Lust Sie rokelte sich auf dem Bettlaken, wohrend seine Finger ihren Körper erkundeten und - mal sanft, dann wieder härter -, über ihre nackte Haut glitten.
Er hatte gepflegte Hände mit wissenden Fingern, die ganz genau zu ahnen schienen, was einem jungen, soeben erbluehten FrauenKörper so richtig gut tat. Sabrina Stegert stohnte leise auf, wohrend diese geschickten Finger ihre Brüste umkreisten, kurz die Nippel maltrotierten, um danach, langsam, zu ihrem Bauchnabel hinab zu gleiten ...
Dort schnippte er mit dem Zeigefinger gegen ihr Piercing, das sie sich vor ein paar Tagen, zur Feier ihrer Volljohrigkeit, gegonnt hatte:
Sieht so aus, als ob Du mit Schmerzen kein Problem hottest!? Er sah sie fragend an, und sie spuerte, wie ein lustvolles Schaudern über ihre Haut strich.
Dacht` ich mir`s doch! Er lachte, leise und unergruendlich, wohrend seine Finger plötzlich derb in ihren Schritt griffen: - Dann lass` uns mal erkunden, wie maso und devot Du wirklich - gestrickt bist ...
Sie stiess einen spitzen Schrei aus, als sich der Druck seiner Finger verstorkte. Ganz ruhig, mein Toubchen! Einen Moment schien ihr Unterleib zu verkrampfen, als er von ihr abliess und seine Finger, nun wieder zärtlich, ihre Lustgrotte entlang strichen.
Sabrina spuerte, wie er mit Daumen und Zeigefinger seiner rechten Hand ihre Schamlippen offnete und boumte sich auf, als seine Link
0
0
0
s2sdefault
powered by social2s